Sprachschule Eilert

Berufsinformationstage

Infogespräche für 2019

Viele Schüler informieren sich jetzt über Ausbildungsmöglichkeiten.

Wie in jedem Jahr laufen jetzt die Infogespräche für alle Interessenten für den Jahrgang 2019. Unser Rat: Erkundigen Sie sich rechtzeitig! An allen Schulen werden im Laufe des Frühjahrs Abschlussprüfungen geschrieben, und dann haben Sie mit Sicherheit keine Lust mehr, auch noch zu Infoterminen zu fahren. Nutzen Sie daher jetzt die Zeit, sich Gedanken über Ihre Ausbildung zu machen. Momentan ist die Nachfrage sehr groß, und wir sind mit den Terminen schon Mitte Februar angekommen.

Plätze frei ab September

Für den kommenden Jahrgang ab 1. September haben wir nun etwa 25 % der Plätze für Englisch/Französisch und 30 % für Englisch/Spanisch vergeben. Wir bieten jedes Jahr eine Gruppe Englisch + Französisch sowie eine Gruppe Englisch + Spanisch an. Die Gruppen haben durchschnittlich 12 - 14 Teilnehmer.

Bei uns bekommen Sie einen eigenen, persönlichen Termin für ein Informationsgespräch. Der Zweck: Wir können uns ein Bild machen von Ihren Fähigkeiten und Sie beraten, wie eine Ausbildung in Fremdsprachen für Sie am besten ist. Und Sie können uns kennenlernen und alle Fragen stellen, die Ihnen wichtig sind.

Oft werden wir gefragt: "Muss ich mich jetzt bewerben und dann warten, ob ich angenommen werde?" Nein, das Gespräch bei uns ist die Bewerbung. Sie müssen keine Bewerbungsunterlagen zusammenstellen, um sich möglichst positiv zu präsentieren. Sie können sowieso am besten beurteilen, ob Sie für die Ausbildung - und den Beruf - geeignet sind. Und wenn es Fragen gibt, können wir die sicher im Gespräch klären. Darum ist der Termin auch für Sie persönlich reserviert, damit wir offen über alles reden können.

Deshalb möchten wir Sie ermutigen, sich jetzt zu informieren. Zu viele Dinge gibt es zu bedenken, als dass man die Suche nach Ausbildung und Beruf auf die lange Bank schieben sollte. Und einen passenden Termin für Sie finden wir bestimmt!

 

Was Absolventen so machen...

FrankreichfahneAls Städtebotschafterin in Angers

Osnabrück unterhält seit Jahrzehnten Städtepartnerschaften und einen Austausch mit Städtebotschaftern in verschiedenen Städten im Ausland. Nun ist eine Absolventin unserer Schule in Frankreich dabei.

Das französische Außenministerium hat einen Online-Artikel veröffentlicht, um die Städtepartnerschaften und den Austausch zu schildern. Osnabrück hat in Frankreich eine Städtepartnerschaft mit Angers, und im Artikel wird daher vor allem auf diese Partnerschaft eingegangen. Absolventen unserer Schule waren in der Vergangenheit schon mehrmals als Städtebotschafter in verschiedenen Städten, unter anderem auch in Derby.

 

Stellenangebote für unsere Absolventen

Stellenangebote in der Vitrine

Gesuchte Fachleute

Auch in diesem Frühjahr suchen Firmen und Institutionen bei uns neue Mitarbeiter für ihre Stellen im Bereich Fremdsprachen und Kommunikation. Dieses Jahr beginnt die Suche besonders früh, schon kurz nach Weihnachten kamen erste Stellenangebote, und die Nachfrage ist sehr groß.

So bekommen wir seit Anfang des Jahres von verschiedenen Firmen und Institutionen Stellenangebote für die Schüler, die im Sommer mit der Ausbildung zu Fremdsprachenkorrespondenten und Übersetzern fertig werden. Hier zeigt sich, dass in den Firmen als Zweitsprache nach wie vor Französisch und Spanisch dominieren. Da unsere Absolventen die nötigen Kenntnisse besitzen, sind sie von den Firmen sehr gesucht.

Teilweise sind das dieselben Firmen wie im letzten Jahr. Das zeigt uns, dass die Firmen unser Institut, die Ausbildungen und die Ausbildungsqualität unserer Schüler schätzen. Dabei ist die Nachfrage nach den Sprachkombinationen Englisch + Französisch sowie Englisch + Spanisch ungebrochen. Darüber hinaus fällt auf, dass die Kenntnis weiterer Sprachen gern in Anspruch genommen wird. Hier sticht besonders Russisch hervor, was an der Struktur der Firmen in unserem Raum liegt: Viele Hersteller z. B. von Landmaschinen, die es hier gibt, haben ein großes Russlandgeschäft.

 

Vortrag im BIZ Vechta

WichtigSchulung, Ausbildungen und Berufsaussichten

Zu einem Vortrag über unsere Schule und die Ausbildungen in den Fremdsprachen lädt das BIZ in Vechta am 12. März um 16 Uhr ein.

Sprachbegeisterte Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern sind herzlich eingeladen, sich über die Schule, unser Ausbildungsprogramm und die Berufschancen mit Fremdsprachen zu informieren.

 

Messe in Lingen

Messe 15. + 16. März: Messe in Lingen

Am 15. und 16. März 2019 findet die ABI-Zukunft-Messe Emsland in Lingen statt. An unserem Stand können Sie uns kennenlernen und alle Fragen stellen, die Sie über die Schule haben. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Ausbildung und Studium

Studium? Gut.

Aber plus 3 Fremdsprachen haben Sie immer die Nase vorn.

Denn mit der zwei oder drei Jahre dauernden Ausbildung und den staatlich anerkannten IHK-Prüfungen haben Sie bereits eine komplette Berufsausbildung.

Mit solch einer Berufsfachausbildung haben Sie nach nur drei Jahren einen Abschluss zum staatlich anerkannten Übersetzer in Englisch und Französisch (und automatisch einen Abschluss zum Fremdsprachenkorrespondenten in Englisch, Französisch und Spanisch/Russisch), jeweils mit den berufsqualifizierenden Prüfungen vor den Industrie- und Handelskammern. Sie können sofort in den Beruf gehen, oder aber Sie lassen sich die Zeit bei uns als entsprechende Wartesemester anrechnen, um anschließend noch zu studieren.

Diese Erfahrung haben schon viele Absolventen von uns gemacht: In einem Studium können Sie die erworbenen sprachlichen Fähigkeiten und Fachkenntnisse sehr gut einbringen. Die meisten Inhalte sind extrem praxisnah und daher direkt verwendbar. Außerdem vermittelt beispielsweise die Übersetzerausbildung Sprachkenntnisse und Übersetzungstechniken auf Hochschulniveau (Level C1/C2). Und dazu bekommen Sie noch einen tiefen Einblick in die politischen und wirtschaftlichen Verhältnisse der Länder der Zielsprachen - also Dinge, die eine große Rolle in vielen Studiengängen spielen und die Sie dann bereits kennen.

Übrigens: mit dem erlernten Beruf haben Sie ganz nebenbei auch noch die Möglichkeit, Ihr Studium zu finanzieren...

 

Gute Aussichten

Erstklassige Berufschancen

Natürlich gibt es in jedem Jahrgang einige Absolventen, die nach unserer Ausbildung noch studieren oder eine weitere Ausbildung anhängen, doch die meisten gehen direkt in den Beruf. Unsere Absolventen haben keine Probleme, einen qualifizierten Arbeitsplatz zu finden - im Gegenteil: viele von ihnen können am Ende sogar noch aus mehreren Angeboten wählen.

Weiterlesen...
 


Seite 1 von 2

Schlagzeilen

Neugierig geworden? Sie wollen weitere Informationen? Wenn Sie sich näher informieren wollen, fordern Sie unsere Infomappen über die Ausbildungen/Kurse an, an denen Sie interessiert sind. Unsere Telefonhotline unter 0541/22653 ist von 8 bis 18 Uhr für Sie da.