Start

Ausbildung bei uns fortsetzen

E-Mail Drucken

SprachbegabungQuereinsteiger und Sonderregelungen

Nicht nur Schüler ab dem 1. Jahr sind bei uns willkommen

Immer wieder werden wir gefragt, ob es auch möglich ist, ab dem 2. oder 3. Jahr der Ausbildung bei uns einzusteigen.  Und  wenn die bisherigen Fächer zu unseren passen und der Wissensstand vergleichbar ist, geht das durchaus.

Es gibt verschiedene Lebenssituationen, in denen man einen Schul- oder Ortswechsel vornehmen muss. So kann es passieren, dass man umziehen muss und daher eine vergleichbare Schule für die Fortsetzung der Ausbildung am neuen Ort sucht. Manchmal fallen bei einer Schule die Ausbildungsgänge aus und die Teilnehmer müssen ihre Ausbildung auf einer anderen Schule fortsetzen. Es gibt Teilnehmer, die bereits Fremdsprachenkorrespondenten sind und bei uns den Übersetzer machen. Oder Teilnehmer, die ihren Schwerpunkt anders legen und sich in einer Ausbildung auf die eine Sprache und gleichzeitig in der anderen Ausbildung auf eine andere Sprache konzentrieren.

Mit unserem Angebot der wichtigsten Wirtschaftssprachen decken wir die am häufigsten nachgefragten Kombinationen ab: Englisch + Spanisch, Englisch + Französisch sowie Spanisch und Russisch als Drittsprachen. Aber auch Sonderlösungen haben wir immer wieder gefunden, wenn diese Vorgaben bei jemandem nicht passten.

Wichtig ist es in jedem Fall, dass wir die Möglichkeiten vorher gründlich durchsprechen und uns (d. h. Schulleitung, Lehrer und potentieller Teilnehmer) Gedanken machen, wie der Einstieg am besten gelingen kann. Dazu sollten Sie uns rechtzeitig kontaktieren, die Infomaterialien lesen, zum Infogespräch kommen und ggf. noch mit einen oder anderen Lehrer sprechen, worauf besonders zu achten ist.

 

Schlagzeilen

Immer wieder werden wir und unsere Ausbildungen mit den Berufsbildenden Schulen bzw. Berufskollegs verwechselt. Dabei gibt es einige wichtige Unterschiede zu beachten.