Start

Auswärtiges Amt bei uns

E-Mail Drucken

VortragRund um die Welt

Mit dem Auswärtigen Amt

Interessante Arbeitsmöglichkeiten in fast allen Ländern der Welt bieten sich unseren Absolventen der Ausbildungen zu Fremdsprachenkorrespondenten und Übersetzern beim Auswärtigen Amt.

Das Auswärtige Amt leitet die Konsulate und Botschaften Deutschlands überall in der Welt. "Ein Job beim Auswärtigen Amt bedeutet, dass man ins Ausland gehen will," erklärte Frau Crawford-Reed aus dem Personalreferat des Auswärtigen Amtes. "Wer nicht gern ins Ausland gehen möchte, sollte sich nach einer anderen Behörde oder einer Firma im Inland umsehen." Sie hat selber jahrelang in Botschaften und Konsulaten in verschiedensten Ländern gearbeitet und konnte daher direkt aus der Praxis erzählen.

Besonderen Wert legt sie darauf, nicht nur die Schokoladenseite des Jobs, sondern auch die Einschränkungen und Gefahren aufzuzeigen. Ein bisschen Abenteuerlust gehört dazu: "Mit einer Ausbildung wie an dieser Schule haben die Absolventen aber die besten Möglichkeiten, und wenn man bereit ist, die Bedingungen zu akzeptieren, unter denen der diplomatische Dienst organisiert wird, kann das ein sehr lohnender Berufsweg sein." Diese Einschätzung können wir bestätigen, denn seit Jahrzehnten gehen Absolventen jedes Jahr zum Auswärtigen Amt, so dass ein regelmäßiger Kontakt besteht.

Sowohl Schüler als auch Lehrer waren sehr interessiert an den Informationen, so dass sich eine lebendige Diskussion entwickelte. Schon bis in die 90er Jahre hatten wir regelmäßig Personalreferenten des Auswärtigen Amtes zu Vorträgen bei uns, und so wurde nun beschlossen, diese Tradition mindestens alle zwei Jahre fortzuführen.

 

Schlagzeilen

Immer wieder werden wir und unsere Ausbildungen mit den Berufsbildenden Schulen bzw. Berufskollegs verwechselt. Dabei gibt es einige wichtige Unterschiede zu beachten.